Skip to main content

An- und Ausziehen eines Neoprenanzuges

Das An- und Ausziehen eines Neoprenanzuges gestaltet sich häufiger schwieriger als gedacht. Zum einen möchte man seinen Neoprenanzug nicht kaputt machen und zum anderen soll das An- und Ausziehen keine halbe Ewigkeit dauern. Vor allem Wettkämpfern wie Triathleten möchten wir an dieser Stelle einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, wie man seinen Körper schnell von der „zweiten Haut“ befreien kann.

Wir möchten Ihnen mit der folgenden Anleitung einige Hilfestellungen zum Anziehen und anschließend zum Ausziehen des Neoprenanzuges geben:

 

1. Das Anziehen des Neoprenanzuges:

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Neoprenanzug nicht mit spitzen Gegenständen in Berührungen kommt. Hierzu zählen auch lange Fingernägel und jeglicher Art von Schmuck. Damen können alternativ bei langen Fingernägeln Gartenhandschuhe nutzen, um den Neoprenanzug nicht kaputt zu machen.
  • Mit trockener Haut lässt sich ein Neoprenanzug leichter anziehen. An warmen Tagen empfehlen wir daher sich einen Schattenplatz zu suchen.
  • Komplett alle Reißverschlüsse des Neoprenanzuges ganz öffnen.
  • Der Neoprenanzug muss auf links gedreht werden. Am besten man legt den Anzug anschließend auf den Boden mit der Vorderseite zu einem selbst.
  • Im nächsten Schritt steigt man mit seinen Beinen in die umgestülpten Beinröhren.
  • Anschließend rollt man den Anzug langsam und vorsichtig von den Beinen an nach oben. Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass nicht zu stark am Material gezogen wird. Vor allem am Hals und im Schritt muss der Anzug gut ansitzen.
  • Versuchen Sie zunächst in den einen und anschließend in den anderen Arm zu schlüpfen.
  • Im nächsten Schritt versuchen Sie die Reißleine des Neoprenanzuges komplett nach oben zu ziehen. Anschließend die Kragenlasche schließen und die Leine nach oben hinaus hängen lassen.
  • Achten Sie auf darauf, dass der Kragen sehr gut ansitzt, ansonsten könnte an dieser Stelle Wasser in den Anzug laufen.
  • Sollten Sie nun Beklemmungsgefühle haben, probieren Sie mit dem Neoprenanzug ins Wasser zu steigen. Im Wasser weitet sich der Anzug und die Passform kann noch leicht korrigiert werden.
  • Sollten Sie Probleme mit ihrer Haut haben, wenn diese mit dem Neoprenanzug in Verbindung kommt, probieren Sie spezielles Bodyglide als Hautschutz.

 

Neoprenanzug An- und Ausziehen

Bildquelle: amazon.de

 

2. Das Ausziehen des Neoprenanzuges:

  • Auch beim Ausziehen des Neoprenanzuges benötigen Sie beide Hände
  • Beginnen Sie, indem Sie die Kragenlasche des Anzuges öffnen und anschließend die Reißleine greifen.
  • Ziehen Sie diese komplett auf und rollen Sie den Anzug von oben nach unten über den einen Arm und anschließend über den zweiten Arm.
  • Der Neoprenanzug, der nun auf Hüfthöhe hängen sollte, lässt sich auch problemlos über die Beine abrollen. Ähnlich wie bei den Armen, sollten Sie zuerst das eine und anschließend das zweite Bein aus dem Anzug befreien.

 

Für alle Triathleten möchten wir nur den Tipp geben, dass An- und Ausziehen mehrere Male zu üben. Jede Sekunde kann den Unterschied bei einem Triathlon machen und bei diesem Vorgang kann man sehr gut wertvolle Zeit einsparen!

 

Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden Neoprenanzug zum Triathlon? Hier finden Sie mit Sicherheit den richtigen Neoprenanzug um Ihre Ziele zu erreichen!