Skip to main content

Damen

Syncro Base Gbs Backzip Neoprenanzug, schwarz

114,17 € 129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Roxy Damen Neoprenanzug schwarz XL

129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Active Spring Short Sleeve Neoprenanzug, rot/schwarz

46,51 € 54,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Pure Neoprenanzug, grau/schwarz

44,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Pro Full Long Sleeve Neoprenanzug, schwarz/grau

56,76 € 74,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Pure Long Neoprenanzug, rot/schwarz

54,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Playa Neoprenanzug, schwarz

47,60 € 59,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Einteiliger Neoprenanzug ,blau

76,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Overall Med X Neoprenanzug, schwarz/weiß/blau

48,90 € 62,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
1.5 Alpha Fullsleeve Damen Neoprenanzug, schwarz/blau

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Omega Back Zip GBS Neoprenanzug, schwarz/türkis

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Salty Dayz Chest Zip Neoprenanzug, grau/weiss

163,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Neoprenanzug Damen: Was beim Kauf beachten?

Der Neoprenanzug Damen ist mittlerweile in vielen verschiedenen Variationen auf dem Markt erhältlich. Beim Kauf sollten Damen nicht nur auf hautfreundliche Materialkombinationen mit Lycra, Polyamid oder Elasthan achten, die den Tragekomfort enorm erhöhen sondern auch auf andere Kriterien wie Passform, Größe und Materialstärke.

Was beim Kauf im Detail beachtet werden sollte und welche Unterschiede zwischen den einzelnen Neoprenanzügen bestehen, erklärt der folgende Ratgeber ausführlich.

 

Die unterschiedlichen Arten von Neoprenanzügen für Damen

– Shorty

Bei einem Shorty-Neoprenanzug Damen handelt es sich um einen einteiligen Neoprenanzug mit kurzen Ärmeln und Beinen. Es gibt aber auch Modelle die ganz ohne Ärmel auskommen oder mit abnehmbaren Ärmeln versehen sind.

Diese Art von Neoprenanzügen sind somit nicht als wärme-isolierende Modelle zu empfehlen. Sie dienen lediglich dazu die Trägerin vor Nesseltieren oder ähnlichem zu schützen und den daraus resultierenden Hautreizungen vorzubeugen.

Geeignet ist der Shorty Neoprenanzug Damen zum Schwimmen in tropischen Gebieten, beim Wellenreiten oder Windsurfen oder schlicht und einfach bei einem Surf-Kurs.

– Overall

Eine weitere Form vom Neoprenanzug Damen nennt sich Overall. Sie besitzen im Gegensatz zum Shorty Neoprenanzug Damen lange Ärmel und Beine, wodurch der direkte Kontakt mit dem Wasser vermieden wird, wobei ein wenig Wasser durch Öffnungen wie den Kragen, der Bein- und Armabschlüsse oder durch den Reißverschluss dringt.
 
Es gibt auch Modelle in diesem Segment die noch zusätzlich mit einer Kappe versehen sind, die dazu dient den Kopf vor Wasser zu schützen. Hinzu kommen Modelle mit zusätzlichen Füßlingen oder Handschuhen. Die gut durchdachte Passform sorgt beim Overall Neoprenanzug Damen dafür, dass das Wasser zirkuliert was für einen Wärmeaustausch sorgt.
 
Zum Einsatz kommt der Overall bevorzugt beim Triathlon. Wer Wertsachen mitführen möchte, sollte nach Modellen Ausschau halten, die noch zusätzlich mit einer Tasche versehen sind.
neoprenanzug damen Quelle: amazon.de

– Zweiteiler

Zu guter Letzt gibt es noch den Zweiteiler Neoprenanzug Damen. Dieser besitzt die Eigenschaft, dass das Oberteil vom Unterteil getrennt ist, daher auch die Bezeichnung Zweiteiler. Diese Form bringt viele Vorteile mit sich.

So lassen sich nämlich nicht nur verschiedene Größen und Farben miteinander kombinieren, er bietet auch eine hohe Flexibilität, da er persönlichen Vorlieben hinsichtlich Farbwahl und Passform besser gerecht wird. Ergänzt werden kann der Neoprenanzug Damen Zweiteiler so zum Beispiel auch noch mit Schuhe, Kappen oder Handschuhen als zusätzlicher Wärmeschutz.

 

Wasserabweisende Neoprenanzüge für Damen

Auch in diesem Bereich unterscheidet man zwischen verschiedenen Neoprenanzug Damen Arten. Insbesondere beim Tauchsport unterscheidet man zwischen dem Trocken-Neoprenanzug, dem Halbtrocken-Neoprenanzug und dem Nassanzug. Die drei vorgestellten Neoprenanzüge gehören zur Kategorie Nassanzug, welche für mehrere Sportarten genutzt werden können.

Der Halbtrocken-Neoprenanzug und der Trockenanzug sind wiederum hauptsächlich fürs Tauchen konzipiert.

 

Neoprenanzug Damen: Worauf beim Kauf achten?

– Die richtige Größe und Form

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf von einem Neoprenanzug Damen besteht darin auf die Größe und die Form zu achten. Grundsätzlich wird bei der Größe empfohlen, dass diese immer eine Nummer über der tatsächlichen Konfektionsgröße liegt. Trotzdem kommt es bei der Größe auch immer auf den jeweiligen Hersteller an, da diese je nach Marke variieren kann.

Des Weiteren gilt darauf zu achten, dass es sich auch wirklich um einen Neoprenanzug Damen handelt, da sich diese je nach Geschlecht hinsichtlich der Passform unterscheiden. Das gewährleistet, dass nicht zu viel Wasser in den Neoprenanzug gelangen kann und sie der geschlechtsspezifischen Passform zu 100 Prozent gerecht werden können. Je nach Einsatzbereich werden auch unterschiedliche Arten an Neoprenanzügen für Damen empfohlen.

Soll das Modell im Indoor-Bereich oder allgemein in wärmeren Gefilden zum Einsatz kommen, ist der bereits vorgestellte Shorty Neoprenanzug Damen die beste Wahl. Wer in kälteren Gewässern Wassersport betreibt oder an einem Triathlon teilnehmen möchte, sollte sich eher für einen Overall mit langen Armen und Beinen entscheiden. Dieser sorgt für eine ausreichende Wärmeisolierung.

 

– Die Materialstärke

Grundsätzlich gilt: Je dicker das Material, desto besser ist natürlich auch die Wärmedämmung.
Ein hohe Materialstärke bringt aber nicht nur Vorteile mit sich, da mit zunehmender Stärke auch die Beweglichkeit eingeschränkt wird. Hinzu kommt, dass sich der Auftrieb erhöht, was beim Tauchsport wichtig ist.

Soll der Neoprenanzug Damen für Sportarten wie Windsurfen oder beim Stand-Up Paddling zum Einsatz kommen, sprich vor allen Dingen außerhalb vom Wasser, sollte es sich beim Material um sogenanntes Glatthaut-Neopren handeln. Diese hat den positiven Effekt, dass sie den Windchill-Effekt vermindert, da das Wasser besser ablaufen kann.

 

– Der Reißverschluss

Damit das Aus- und Anziehen vom Neoprenanzug problemlos klappt, sollte beim Kauf auch unbedingt darauf geachtet werden, dass das gewählte Modell einen hochwertigen Reißverschluss besitzt. So kann nicht zu viel Wasser in das Innere des Neoprenanzugs dringen.

Meistens befindet sich der Reißverschluss beim Neoprenanzug Damen auf der Rückseite, wobei es vereinzelt auch Modelle gibt mit zusätzlichen Reißverschlüssen an den Beinen und Armen, um den Einstieg zu vereinfachen. Der Reißverschluss auf dem Rücken hat den großen Nachteil, dass zum Verschließen noch eine zweite Person benötigt wird. Daher sind die neuen Modelle, die einen Reißverschluss an der Vorderseite besitzen, eher zu empfehlen.

Wir haben Ihnen hier eine Anleitung hinterlegt, in der Sie hilfreiche Tipps&Tricks zum An- und Ausziehen eines Neoprenanzugs erfahren.

 

Welche beliebten Marken bieten Neoprenanzüge für Damen an?

Inzwischen ist das Angebot an Neoprenanzügen für Damen recht vielfältig geworden. Zu den bekanntesten und beliebtesten Herstellern in diesem Segment gehören unter anderem folgende: Zaosu, O’Neill, Quiksilver, Tamino, ScubaTec oder Billabong.

Welche Marke für einen individuell am ehesten in Frage kommt, hängt natürlich immer von den eigenen Vorlieben und dem Einsatzbereich ab.

 

Fazit:

Das Angebot an Neoprenanzügen für Damen ist inzwischen recht vielfältig geworden, das hat aber wiederum den großen Vorteil, dass jeder auf eine riesige Auswahl zurückgreifen kann. Wer den für sich optimalen Neoprenanzug finden möchte, sollte die bereits oben beschrieben Kriterien wie Größe, Passform, Materialstärke und Qualität vom Neoprenanzug Damen beachten und ganz wichtig den jeweiligen Einsatzbereich. Dann sollte beim Kauf nichts mehr schiefgehen.